Ein JIRA-Vorgang hat für Ihre Teammitglieder je nach Tätigkeitsbereich eine andere Bedeutung. Für Softwareentwickler: Epics, Storys, Sub-Tasks. Für IT-Help-Desk-Manager: Tickets. Aber was bedeutet „Vorgang“ für einen Marketing- oder HR-Manager?

Vielleicht haben Sie schon einmal folgendes gehört: „Vorgänge? Ich glaube nicht, dass ich Vorgänge per se habe. Aber ich habe Aufgaben. Ist das dasselbe?“

Die kurze Antwort lautet: Ja.

JIRA-Vorgänge können als Aufgaben angesehen werden

Aufgaben nehmen je nach Team eine andere Form an. Zu den Aufgaben können beispielsweise das Erstellen von Dokumenten, die Nachverfolgung von Kandidaten während des Bewerbungsprozesses, die Nachverfolgung von Leads und Chancen bis zur Umsetzung und die Überprüfung von Kaufbestätigungen zählen.

Als JIRA-Admin wissen Sie, wie man JIRA Software bei Software-Teams, bzw. JIRA Service Desk bei IT-Teams einsetzt. Vielleicht haben Sie schon einmal von JIRA Core gehört, das für Business-Teams entwickelt wurde (Marketing-, HR-, Operations-, Finance-, Legal–Teams). JIRA Core ist in jeder Instanz von JIRA enthalten (es entspricht den Business-Templates, die Sie beim Erstellen eines JIRA-Projekts sehen können) und in diesem Beitrag möchten wir Sie dazu motivieren, JIRA Core bei Business-Teams auf dieselbe Art einzusetzen, wie Sie es bei anderen Teams tun.

Es dauert eine Weile, um diese Anpassungen vorzunehmen und manchmal wollen Teams sofort loslegen und ihre Arbeit organisieren. Damit Ihre Business-Teams schneller loslegen können, gibt es 5 neue Business-Projekt-Templates, die in jeder JIRA-Cloud-Instanz vorhanden sind.

JIRA Cores 5 neue Business-Projekt-Templates

Diese Business-Projekt-Templates bieten viele Anpassungsmöglichkeiten, die auf die Verwaltung und Protokollierung von Arbeit ausgerichtet sind. Sie enthalten nicht nur spezifische JIRA-Issue-Typen sondern auch einzigartige Workflows und benutzerdefinierte Felder, die beim Sammeln von relevanten Informationen helfen. Das Tolle daran ist, dass sich diese einzigartigen Workflows automatisch in Ihrem JIRA-Core-Board widerspiegeln. Sie können sich also Ihre „Aufgaben“ in jeder Spalte und jedem Prozessschritt ansehen. Weil JIRA Core Ihnen diese Arbeit abnimmt, können Sie sich auf andere Dinge konzentrieren. Alle Leute, die sich trotzdem Anpassungsmöglichkeiten wünschen, müssen sich aber keine Sorgen machen. Die Projekt-Templates lassen sich jederzeit anpassen und es lassen sich je nach Bedarf zusätzliche Workflow-Status oder benutzerdefinierte Felder hinzufügen.

Wer eine JIRA-Cloud-Instanz besitzt, wird beim Erstellen eines neuen JIRA-Projekts eine neue Option namens „Mehr Projekt-Templates“ sehen. Klicken Sie einfach auf diese Option und voilà! Brandneue Templates, damit Ihr Team sofort loslegen kann.

Sehen wir uns als nächstes an, was die einzelnen Templates zu bieten haben. Vergessen Sie nicht, Issue-Typen sind Work-Items und Personen, die Sie protokollieren.

Content-Management

Issue-Typ Asset
Benutzerdefinierte Felder Content-Typ, Veröffentlichungsdatum
Anwendungsfall Bevor Assets wie Blogs, Präsentationen oder Broschüren veröffentlicht werden, müssen sie von Teammitgliedern erstellt, überprüft und genehmigt werden. Mithilfe des Content-Management-Templates können Teams den Fortschritt ihrer Arbeit vom Status „zu erledigen“ bis hin zu „veröffentlicht“ nachverfolgen.

Genehmigung von Dokumenten

Issue-Typ Asset
Benutzerdefinierte Felder Content-Typ, Veröffentlichungsdatum
Anwendungsfall Bevor Assets wie Blogs, Präsentationen oder Broschüren veröffentlicht werden, müssen sie von Teammitgliedern erstellt, überprüft und genehmigt werden. Mithilfe des Content-Management-Templates können Teams den Fortschritt ihrer Arbeit vom Status „zu erledigen“ bis hin zu „veröffentlicht“ nachverfolgen.

Beschaffung

Work-Item Bestellung
Benutzerdefinierte Felder Betrag, Lieferant, Konto
Anwendungsfall Dieses Template wurde speziell für Beschaffungs- und Finanz-Teams entwickelt, damit sie Bestellungen leichter nachverfolgen können und sicherstellen können, dass die richtigen Genehmigungsprozesse durchgeführt werden. Man muss schließlich das Budget einhalten, nicht wahr?

Recruitment

Work-Item Kandidat
Benutzerdefinierte Felder Personalverantwortlicher, Personalabteilung, Arbeitsrolle
Anwendungsfall Die richtigen Leute für einen Job zu finden ist ein Balanceakt. Es gibt massenweise Bewerbungsunterlagen, die gelesen werden müssen und noch viele andere Dinge, die bei der Weiterverfolgung der Kandidaten wichtig sind. Das Recruitment-Template hilft dabei, Kandidaten und alle relevanten Dinge wie Termine für Vorstellungsgespräche und (endlosen) Papierkram zu protokollieren.

Lead-Tracking

Work-Item Lead
Benutzerdefinierte Felder Opportunity-Wert
Anwendungsfall Die Kommunikation mit mehreren Lieferanten und Kunden zu protokollieren ist einfacher, wenn sie als Pipeline betrachtet wird. Teams können alle Opportunities auflisten und Details zu Verhandlungsgesprächen und Gründe für abgelehnte Angebote sammeln.

Ganz egal woran Ihre Business-Teams gerade arbeiten, JIRA Cores neue Businessprojekt-Templates können bei Verwaltung der „Issues“ helfen – von Content, bis hin zu Mitarbeitern, Einkäufen und mehr. Sehen Sie sich die neuen Businessprojekt-Templates an und finden Sie heraus, wie sie auch Ihren Business-Teams helfen können.

Weitere Fragen?

Dann sind wir als Atlassian Platinum Partner für Sie da. Tragen Sie jetzt alle noch offen gebliebenen Fragen und Wünsche zum Thema der neuen JIRA-Produktfamilie an uns heran. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen herauszufinden, wie Sie die Werkzeuge von Atlassian optimal nutzen können.

  • Hier finden Sie ausführlichere Informationen zu unseren Atlassian-Leistungen.
  • Sie haben Interesse an einer Demo von JIRA-Produkten, wollen mehr über das Thema erfahren oder ein individuelles Angebot erhalten? Wenden Sie sich dafür über das Kontaktformular an uns.