Mehr und mehr Industriezweige arbeiten nach dem “Software-First”-Ansatz. Deshalb steigt der Bedarf an modernen Arbeitsweisen für Teams. Für Entwicklerteams zahlen sich agile Praktiken und verteilte Versionskontrolle aus: Die Codequalität und Zusammenarbeit werden verbessert, sowie die Release-Frequenz erhöht. Trotzdem wird es für den IT-Betrieb mehr und mehr zur Herausforderung, mit der Entwicklungsgeschwindigkeit mitzuhalten. Kommunikationsprobleme und eine Blame-Culture sind an der Tagesordnung.

Um die Kommunikation und das Vertrauen zwischen Teams zu verbessern, muss eine Kultur der geteilten Verantwortung her. Hier ist DevOps die Antwort. DevOps, das ist eine Kultur in der Entwicklung (Dev) und Betrieb (Ops) zusammenarbeiten um eine schnelle und zuverlässige Release-Pipeline zu erschaffen.

Lösungen für DevOps im Enterprise

Die Werkzeuge von Atlassian sind zentrales Element von tausenden von Teams, die auf DevOps setzen. Diese Tools verbessern die Zusammenarbeit, die Sichtbarkeit und reduzieren die Isolation einzelner Arbeitsbereiche (Work Silos). Hier setzt Atlassian mit einem neuen Angebot an, welches soeben angekündigt wurde.

Für Enterprise-Kunden, die Ihre DevOps-Lösungen konsolidieren möchten hat Atlassian jetzt den Atlassian Stack vorgestellt. Um Kunden eine vollumfängliche Lösung für alle Belange im Bereich DevOps zu bieten, kündigen die Australier auch den weltgrößten DevOps-Marktplatz an. Die kombinierte Präsenz von Atlassian im Software- und IT-Markt ermöglicht es, den Einstieg in die Welt von DevOps in allen Schritten zu begleiten. Für große Unternehmen, die DevOps adaptieren möchten, gibt es immer die passende Lösung von Atlassian.

Atlassian Stack: Die Enterprise DevOps-Lösung

Große Organisationen stehen oft vor der Herausforderung tief verwurzelter, isolierter Arbeitsbereiche, die über viele Teams verteilt und mit unterschiedlichsten Werkzeugen arbeiten. Es stellen sich Fragen wie:

  • Wie weiß der IT-Betrieb, wann die nächste Veröffentlichung ansteht?
  • Wurden die nötigen Security-Checks durchgeführt?
  • Was passiert, wenn das Team um 2:00 nachts Notfälle bearbeitet, ist der passende Kontext gegeben?

Eine Veränderung in der Zusammenarbeit von Entwicklung und IT-Betrieb ist oftmals der erste Schritt in Richtung DevOps. An einem gewissen Punkt wird das Teilen von Wissen und Werkzeugen ein kritischer Erfolgsfaktor.

Viele Enterprise-Kunden verlassen sich darauf, dass Atlassian-Werkzeuge die Barriere zwischen Entwicklung und Betrieb überwinden. Die tiefgreifende Integration zwischen den Produkten von Atlassian verbessert die Kommunikation, automatisiert Arbeit und hilft dabei, die Sichtbarkeit über die gesamte Organisation hinweg zu wahren. Fast die Hälfte aller Atlassian-Kunden mit 500 oder mehr Nutzern besitzen drei oder mehr Atlassian-Produkte.

Wer seinen DevOps-Werkzeugkasten zentralisieren und konsolidieren möchte, ist mit dem Atlassian Stack genau richtig.

Der Atlassian Stack beinhaltet eine Instanz eines jeden Data Center und Server-Produkts sowie eine Premier Support-Lizenz zu einem gebündelten Preis. Alle Atlassian-Produkte und Support für weniger Geld, eine Win-Win-Situation!

Ein Beispiel wie Atlassian-Werkzeuge im DevOps-Prozess unterstützen
Mithilfe von JIRA Service Desk ist das Team vom IT-Betrieb in der Lage, den direkten Kundensupport zu stemmen. Verbindet man dieses mit JIRA Software, kann der Betrieb direkt eine Entwicklungsaufgabe mit der ursprünglichen Serviceanfrage verbinden.
Das Entwicklungsteam nutzt JIRA Software, um Aufgaben zu planen, priorisieren und zu verfolgen sowie BitBucket, damit Entwickler einfach direkt aus dem Vorgang in die Codebasis springen können. Jeglicher Fortschritt ist sichtbar: Zweige, Commits sowie Builds und damit bleibt das Team im Bilde über den Arbeitsfortschritt.
Sobald neuer Code eingespielt wurde, beginnt Bamboo automatisch mit der Übersetzung der Änderungen. Die Entwicklung kann diesen Code via Bamboo oder JIRA Software veröffentlichen, worüber stets ein gesamter Snapshot des aktuellen Zustands einsehbar ist.
Das Team kann HipChat nutzen, um den Austausch aller Beteiligten zu ermöglichen und ChatOps durchzuführen. ChatOps bedeutet, das HipChat genutzt wird, um alle Updates von Atlassian-Produkten und Marketplace-Integrationen in Echtzeit in Channels zu übertragen und damit stets über alle Vorfälle auf dem Laufenden zu bleiben.

 

Mit dem Atlassian Stack können Enterprise-Kunden nun den Wert aller Atlassian-Werkzeuge maximieren und eine DevOps-Lösung aufbauen. Sprechen Sie uns einfach dazu an!

Der weltgrößte DevOps-Marktplatz

Die Marktdominanz von Atlassian in der IT- und Softwarewelt sorgt dafür, dass diese Werkzeuge Teil von tausenden DevOps-Werkzeugketten sind.

Fast jeder führende Anbieter im DevOps-Markt bietet Integrationen mit Atlassian-Tools. Die Australier haben aus diesem Grund den weltgrößten DevOps Marketplace mit mehr als 200 AddOns und Integrationen gestartet, was Teams dabei hilft ihren individuellen DevOps-Prozess zu implementieren. Mit dem DevOps Marketplace lassen sich Zusammenarbeit und Prozessautomatisierung verbessern und dem Team dabei helfen, so zu arbeiten wie es am produktivsten und komfortabelsten ist.

Alle Beteiligten, Teams und Werkzeuge zum Bauen von Software zu vereinigen hilft dabei, Reibungsverluste zu minimieren und die Effizenz zu steigern. Ob es jetzt darum geht das agile Entwicklerteam mit der Testautomatisierungssuite zu verbinden, oder das ChatTool mit dem Ereignisüberwachungssystem – die integrierten Werkzeuge stellen sicher, dass die richtigen Leute immer up-to-date sind und die korrekten Informationen haben, um ihre Arbeit schnell und effizient zu erledigen.

Beliebte Werkzeuge wie AppDynamics, Splunk und Sauce Labs lassen sich mit Atlassian-Tools integrieren, um automatisch JIRA-Tickets zu erstellen, ChatOps-Alerts in HipChat zu schalten und Tests in Bamboo-Builds zu automatisieren.

Die Investitionen in die DevOps-Technologien wachsen stetig an, der DevOps-Markt verdoppelt sich laut IDC innerhalb der nächsten vier Jahre auf fast eine vier Milliarden Dollar schwere Industrie.

Sie können die Atlassian DevOps-Toolchain ganz einfach mit Integrationen fürs Alerting, Build-Management, Containerverwaltung, Infrastruktur-Automatisierung, Source-Kontrolle und mehr erweitern. Atlassian hat Partnerschaften mit allen wichtigen Playern des DevOps-Markts abgeschlossen, um Teams dabei zu helfen bessere Software schneller zu bauen.

Neu bei DevOps? Eine Übersicht

Der Weg hin zu DevOps ist für jedes Team immer einzigartig. Manche Teams setzen vielleicht Continuous Integration um, andere wechseln zu einer verteilten Versionskontrolle wie Git. Inspiriert vom Agilen Manifest lässt sich aber sagen: Der erste Schritt hin zu DevOps sind die Menschen. Eine Kultur aus gemeinsamer Verantwortung und Vertrauen ist der Grundstein für eine erfolgreiche Umsetzung von DevOps.

Weitere Informationen zum Thema DevOps auf Braintime:

Und wie immer steht Ihnen das Team von Braintime als Platinum Solution Partner Enterprise stets zur Verfügung.

Das interessiert Sie?

Dann sind wir als Atlassian Platinum Solution Partner Enterprise für Sie da. Oder besuchen Sie uns einfach auf dem DevOps for the Enterprise-Event in Mannheim am 20. Juni 2017.

  • Weitere Information zu DevOps & Enterprise erhalten Sie auf den Braintime-Seiten zu Continuous Delivery.
  • Sie interessieren sich für eine Demo oder Lizenz von Atlassian-Produkten? Dann kontaktieren Sie uns unverbindlich noch heute.
  • Hier finden Sie ausführlichere Informationen zu unseren Atlassian-Leistungen.
  • Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem kostenlosen DevOps for the Enterprise Event in Mannheim