Atlassian hat eine neue Version des Continuous Integration- und Continuous Delivery-Werkzeugs Bamboo freigegeben. Hauptaugenmerk dieser Version liegt bei der Verbesserung von den jüngst vorgestellten Bamboo Specs.

Verbesserte Bamboo Specs für Build Plans

Atlassian hat Bamboo Specs kürzlich eingeführt. Specs erlauben es, Build und Deployment-Pläne in Bamboo als Code zu definieren. Bamboo Specs hilft Nutzern der Software dabei, Pläne für Builds einfacher zu verwalten und Teile von Plänen für andere wiederzuverwenden. Administratoren in Enterprise-Umgebungen können nun viel effektiver skalieren, indem Konfigurationsoptionen für eine ganze Anzahl von Plänen via Code geändert werden können. Moderne Continuous-Integration-Workflows sind so im Enterprise-Kontext möglich.

Bamboo 6.1 bringt eine Vielzahl von Verbesserungen zu Bamboo Specs mit und macht Configuration as Code so einfach wie nie:

  • Plan-Berechtigungen lassen sich verwalten. Damit lässt sich bestimmen, welche Nutzer Zugriff auf welche Funktionen eines Build Plans haben
  • Benachrichtigungen über Buildergebnisse lassen sich im Code festlegen, sodass Sie sofort über Resultate im Bilde sind
  • Diverse Plugins für Zusatzfunktionen wie Build-Expiry (ablaufende Builds) lassen sich konfigurieren
  • Abhängigkeiten zwischen Plänen sind konfigurierbar

All diese Änderungen ermöglichen es, mehr und mehr Konfigurationselemente als Code abzulegen – was Sie wieder ein Schritt näher zur Infrastructure as Code bringt.

Bamboo Specs für Deployments und mehr

Deployment-Projekte in Bamboo sind Container für das Softwareprojekt, welches veröffentlicht werden soll. Sie bündeln Releases, die innerhalb eines Plans gebaut und getestet wurden und die Umgebungen, in welche diese Releases veröffentlicht werden sollen. Mit Bamboo 6.1 können Deployment-Projekte und deren automatische Auslösung mit Bamboo Specs direkt als Code definiert werden. Atlassian stellt eine umfangreiche Dokumentation rund um Bamboo Specs zur Verfügung.

Neben Bamboo Specs wurden ebenfalls weitere Verbesserungen mit Bamboo 6.1 ausgeliefert. Die Integration von Bamboo und Bitbucket Server wurde durch diverse Geschwindigkeitsverbesserungen und eine neue Benachrichtigung zu Builds, die gerade ausgeführt werden, verbessert. Damit bleiben Entwickler und Build-Engineers informiert und können sich besser auf die jeweiligen Aufgaben konzentrieren. Weiter wurde die Unterstützung für Git Large File Storage (Git LFS) verbessert sowie native Unterstützung für xCode bzw. Fastlane für iOS, OSX und Android-Entwickler bereitgestellt.

Das interessiert Sie?

Dann sind wir als Atlassian Platinum Partner für Sie da.