Das Kernportfolio von Braintime

"Computers are designed to do simple repetitive tasks.
The second you have humans doing repetitive tasks, all the computers get together late at night and laugh at you. "
– Neil Ford

Unsere Zielsetzung ist es, für die Problemstellungen unserer Kunden passende, schlanke und flexible Lösungen auf Basis agiler und moderner Methoden und mit Unterstützung guter Werkzeuge zu finden und zu implementieren.

Einige Problemstellungen aus unserem Erfahrungsschatz

Hier möchten wir einige der Problemstellungen aufzeigen, deren Lösung wir uns in der Vergangenheit bereits widmen konnten. Vielleicht haben Sie ja einen neuen Eintrag für uns parat?

Anfrage eines Kunden:

„Ein Mitarbeiter unseres Hauses hat nach Recherchen ermittelt, dass Atlassian JIRA ein vielversprechendes Werkzeug für Projektmanagement darstellt. Das Tool ist im Entwicklungsbereich ohnehin schon im Einsatz für die Aufgaben- und Fehlerverwaltung. Nun müssen also noch die Anforderungen aller übrigen Bereiche des Unternehmens an eine Projektmanagement Software gesammelt werden, und ein Atlassian Partner ausgewählt werden, der die Umsetzung dieser Anforderungen in JIRA vornimmt. Was können Sie uns anbieten?“

Denkbare Antwort
Für „Projektmanagement“ findet sich zwar eine DIN-Norm, in der Praxis entwickelt hier allerdings jede Organisation ihr eigenes Verständnis des Begriffes. Das Werkzeug Atlassian JIRA hat einen sehr generischen und hoch-konfigurierbaren Funktionsumfang, der nach heutigem Stand zu Recht den Ruf hat, für gewisse Formen des Projektmanagements eine große Hilfe zu sein. Ein sogenannter „klassischer Projektmanager“ würde sich allerdings zu Recht fragen, wie man mit JIRA einen hierarchischen Projektstrukturplan, den Projektauftrag und den Auftraggeber verwaltet und für diese Fragen keine Antwort erhalten. Wir möchten Ihnen folgendes Vorgehen für den Beginn unserer Zusammenarbeit vorschlagen:

  • Kick-Off Workshop: Atlassian JIRA für Ihr Projektmanagement? – Dauer 2 Tage
    • Was sind Ihre Grob-Anforderungen an eine Projektmanagement-Software?
    • Welche dieser Anforderungen kann Atlassian JIRA abdecken?
    • Welchen Zusatznutzen kann eine Nutzung von Atlassian JIRA für Sie entfalten?
    • Unter welchen möglichen Rahmenbedingungen können wir Ihnen eine Einführung des Werkzeugs empfehlen?

Je nach Ausgang dieses Workshops unterstützen wir Sie weiterhin entsprechend Ihren individuellen Bedürfnissen.

Anfrage eines Kunden:

„Wir denken darüber nach, die Nutzung von Confluence bei uns im Hause deutlich auszuweiten. Mein hochgeschätzter Team-Leiter Hr. Müller hat Confluence in seiner Abteilung eingeführt. Ich muss zugeben, ich war lange nicht mehr auf Ihrer Website, aber jetzt wo ich gesehen habe, dass Sie Atlassian Partner sind, habe ich mir gedacht, das kann dann wirklich nicht schlecht sein.

Sie können uns ja bestimmt dabei unterstützen, den Knowhow-Bedarf für Confluence zu definieren und uns dabei zu helfen, das Tool in unserem gesamten Unternehmen auf die Bereiche und ihre Abteilungen auszurollen. Ich kann mir dabei bereits heute verschiedene Nutzungsszenarien vorstellen: Technische Dokumentation, Geschäftsprozessdokumentation, Intranet-Ablösung, Wiki-Zentralisierung und Knowledge Management.

Ich habe aber noch eine spezielle Frage:

Wir verwalten auch bisweilen Projekte, die wir in Konsortien mit unseren Partnern auf der Basis öffentlicher Fördermittel abwickeln, und diese Projekte brauchen auch spätestens mit Projektabschluss eine kleine Website mit der Darstellung der Projektergebnisse. Wenn wir dann ohnehin das ganze Confluence Knowhow im Hause haben, brauchen wir dann überhaupt noch ein separates Web Publishing System, oder lässt sich dies auch mit Confluence realisieren?“

Denkbare Antwort
Die kurze Antwort ist: Das ist eine tolle Idee.

Wir können Ihnen aus unserer Erfahrung heraus auch direkt empfehlen, dieses Thema mit dem Zen Foundation Plugin für Confluence anzugehen. Das Plugin hat seit Jahren eine enorme Aufmerksamkeit in der Atlassian Community erfahren. Der Hersteller zählt Google, Sony, Dell, Atos, Accenture und Atlassian selbst zu seinen Kunden, und Sie sparen gegenüber den Lizenzkosten große Projektrisiken und -kosten einer entsprechenden Eigenimplementierung ein. Dabei sollten wir gemeinsam nur noch das Folgende kurz diskutieren:

  • Atlassian Plugins sind häufig über die selben User-Level wie die Atlassian Werkzeuge lizenziert.
  • Wir müssen also abwägen, ob
    • entweder eine zentralisierte Confluence-Instanz mit dann unter Umständen höheren Lizenzkosten
    • oder eher wenige sehr kleine Confluence-Instanzen neben Ihrer Haupt-Instanz mit vermutlich höheren Wartungskosten und dafür niedrigeren Lizenzkosten zu Ihnen passen.

Dazu brauchen wir noch die folgenden Antworten von Ihnen:

  • Wie hoch schätzen Sie die Kosten für den Betrieb einer kleinen separaten Confluence-Instanz je Projekt ein? Parameter sind hierbei:
    • Sie müssen ja ohnehin einen Update-Zyklus für Ihre Haupt-Instanz etablieren, um bspw. Security Patches rechtzeitig einspielen zu können, diese Arbeiten müssen Sie dann für mehrere Instanzen am Besten gleichzeitig durchführen lassen.
    • Wir können Ihnen zeigen, wie Sie einen „Clone“ einer Projekt-Instanz automatisiert installieren, diese Kosten kann man also praktisch vernachlässigen.
    • Sie müssen jedoch das Lizenzmanagement je Instanz eigenständig organisieren, sprich pro neuer Projekt-Instanz eine Lizenz beschaffen und installieren.
    • Bleiben Ihre Benutzerkreise für die Projekte stabil, denn die Benutzer stellen hier die Bewegungsdaten je Instanz dar?
  • Die Kosten für den anderen Ansatz, – nämlich der Beschaffung des Plugins für Ihre enorme Zahl an Benutzern, die allerdings das Plugin möglicherweise längst nicht alle nutzen können, – können wir Ihnen leicht in einem Angebot darstellen.

Nach Abwägung der Kosten und der Risiken und Chancen dieser beiden Alternativen werden wir Ihnen eine Empfehlung aussprechen.

Ihre Anfrage:

Möchten Sie uns Ihre Problemstellung schildern?

Denkbare Antwort

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir demnächst unsere Antwort auf Ihre Problemstellung hier aufzeigen können.

Sprechen wir Sie an?

Sprechen Sie uns an!

Warum Braintime?

  • Wir gehen den Dingen auf den Grund.
  • Wir wissen, wann 13 gerade sein muss.
  • Wir können auch nein sagen.
  • Wir möchten auch in 10 Jahren noch für Sie arbeiten dürfen.
  • Wir sind als Agiler Dienstleister ausreichend groß und ausreichend klein.
  • Unser Wissen für die Praxis kommt aus der Praxis.

Welches der folgenden Zitate ist sicher von  Einstein?

Jedenfalls nach dieser Quelle…

„Man sollte die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. .“
Albert Einstein, Oxford
„Phantasie ist wichtiger als Wissen“
Albert Einstein, Princeton