Das geht in Punkt 8 der JIRA 4.2 Release Notes fast unter: Endlich lässt sich die Original Estimation nach dem Erfassen von Zeiten/Arbeit auf dem Issue korrigieren bzw. nachtragen. Damit ist JIRA wieder ein bisschen menschlicher geworden.