Die JIRA-Produktfamilie von Atlassian lässt sich auch jenseits von Software-Teams effizient einsetzen. Zum Beispiel in Marketing-Abteilungen. Wie JIRA Core in einem Marketing-Team eingesetzt werden kann, wird in diesem Artikel näher betrachtet.

Marketing-Abteilungen bestehen in der Regel aus verschiedenen Teams. E-Mail-Marketing, Inhaltserstellung, PR, Produkt-Marketing und so weiter. Zwar hat jedes Team verschiedene Aufgaben, dennoch gibt es Gemeinsamkeiten: Projekte müssen verwaltet und Arbeitsergebnisse zeitig geliefert werden.

Die meisten Marketing-Teams lösen dies, indem sie den Projektfortschritt in einer abenteuerlichen Mischung aus simplen, gleichzeitig doch beängstigend komplexen Spreadsheets und einer E-Mailflut verfolgen. Inhalte, die gemeinsam verwendet werden? Schwierig. Kurzum: Die Arbeit ist organisiertes Chaos.

Das bedeutet vor allem, dass die von Marketing-Experten für ihre Arbeit benötigten Informationen überall verstreut sind. Die Folge sind Verzögerungen und Flaschenhälse.

Gibt es eine bessere Methode für Marketing-Teams? Ideal wäre eine Single Source Of Truth, über welche jedes Marketing-Team alle relevanten Projekte und Informationen verwalten kann. Optimale Sichtbarkeit des gesamten Fortschritts an einem Ort und Zugriff auf alle Inhalte? Klingt nach heißer Marketing-Luft, ist mit JIRA Core aber Realität.

JIRA Core: Geeignet für Teams aller Art

JIRA Core lässt sich sofort zum Verwalten von Aufgaben verwenden. Ein einfacher Workflow mit den Schritten To-Do, In Progress und Done ist der ideale Ausgangspunkt. Dieser lässt sich mit spezifischen Details ihres individuellen Arbeitsprozesses ergänzen. Beispielsweise lässt sich der Status eines Blogbeitrags, einer E-Mailanfrage oder dem Verfassen einer Pressemitteilung ganz einfach im Workflow abbilden. Alle notwendigen Prozessschritte von Erstellen bis zum Abschluss einer Aufgabe lassen sich an einem Ort erfassen.

Im Beispiel unten kann der Mitarbeiter den fertigen Entwurf eines Blogbeitrags in den Zustand Under Review überführen, damit ein Verantwortlicher einen Blick darauf werfen kann.

jira-core-workflow-1

Ein weiteres Beispiel: Workflows können angepasst werden, sodass spezifische Arbeitsschritte eines jeden Marketingteams abgebildet werden können. Der Workflow unten zeigt die Schritte vom Entwurf bis zur Veröffentlichung eines Blogbeitrags. Interessant ist der neue Schritt „Add Web Tasks“: Befindet sich die Aufgabe in diesem Status, weist dies darauf hin, dass zwecks Zugriffsauswertung Tracking hinzugefügt und eine entsprechende SEO-Optimierung durchgeführt wird.

jira-core-workflow-2

Das folgende Bild zeigt einen Vorschlag der Felder, die ein Marketing-Team wahrscheinlich in der Aufgabenbeschreibung benötigt. So weiß das Team über Ziele, betreffende Produkte und die Zielgruppe sowie das Veröffentlichungsdateum Bescheid. Eventuell benötigen andere Teams wiederum Felder für Grafiken, Videos oder Links zu einer Landing Page.

jira-core-workflow-3

Einige Beispiele, wie verschiedene Marketing-Teams JIRA Core einsetzen können

Die folgenden fünf Beispiele zeigen, wie unterschiedliche Marketing-Teams JIRA Core zum Verfolgen von Aufgaben einsetzen können:

1. E-Mail-Marketing

Es ist die Aufgabe eines E-Mail-Vertrieblers sicherzustellen, dass Kunden sinnvolle Nachrichten ins E-Mailfach bekommen. Diese Teams können JIRA Core einsetzen, damit entsprechende Inhalte zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Zielgruppe versandt werden. Möchten drei Mitarbeiter eine E-Mail in der selben Woche verschicken, kann das E-Mail-Team die Anfragen prüfen und mithilfe der Informationen, die in JIRA Core erfasst wurden, eine entsprechende Segmentierung durchführen und sicherstellen, dass die Kunden jeweils nur eine E-Mail mit dem für sie interessantesten Inhalt bekommen.

2. Social Media

Vielleicht haben Sie nur einen Social Media-Account aber mehrere Mitarbeiter, die verschiedene Produkte und Themen bewerben? Dies mithilfe von E-Mails im Blick zu behalten ist keine einfache Sache.

Mit JIRA Core können Social Media-Teams diese Anfragen einfach verfolgen, analysieren und Details erfassen. Mit den Informationen rund um Social Media-Posts an einem Ort kann die Social Media-Pipeline optimiert werden. Aufaben wie Prüfung des Posts, des Veröffentlichungsdatums und weitere Arbeitsschritte können im Workflow festgehalten werden.

3. Produktmarketing

Die Veröffentlichung eines neuen Features oder Produkt benötigt die Zusammenarbeit und Koordination von mehreren Teams – und das Timing muss auch noch stimmen. JIRA Core hilft dabei, alle Zeitpläne einzuhalten. Alle Beteiligten, Aufgaben und Fortschritte werden an einem Ort erfasst werden.

Sind alle Informationen rund um ein Projekt in JIRA Core festgehalten, sind Produktmanager immer auf dem Laufenden. Alle Screenshots, Videos und Inhalte lassen sich vor der Veröffentlichung prüfen und freigeben.

4. Kreative Teams

Kreative Teams werden von Deadlines und Creative Briefings gesteuert. Sie müssen wissen, welche Grafiken oder Videos zu erstellen sind. Setzt man JIRA Core zum Verwalten der vielen Marketing-Projekte ein, können die Teams alle nötigen Informationen sammeln und festhalten. Dinge wie Richtlinien, Spezifikationen, Anforderungen und Feedback lassen sich an einem Ort nachverfolgen. Feedbackzyklen für Freigaben sind dank Status wie In Progress, Under Review oder Rejected einfacher handzuhaben.

5. Pressemitteilungungen

Worte sind das Werkzeug der Wahl eines jeden Marketing-Teams. Egal ob Blog, Broschüre, Präsentation oder Pressemitteilung – es gilt immer die passenden Worte für die passende Zielgruppe zu finden.

Wenn das PR-Team die passenden Impulse verteilen soll, müssen die Beziehungen zu Medien und Analysten gepflegt werden. Soll eine aufregende Geschichte verbreitet werden, müssen Domänenexperten Feedback geben. Wird die Pressemitteilung mit JIRA Core verwaltet, kann man sicherstellen, dass die richtigen Leute die passende Arbeit zur richtigen Zeit erledigen und alles geprüft wird.

Dies sind nur einige wenige Beispiele dafür, wie verschiedene Ausprägungen einer Marketingabteilung ihre Arbeit und Projekte mit JIRA Core verwalten können. Wie genau Sie JIRA Core für Ihre Marketingabteilung einrichten, ist Ihnen überlassen. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Weitere Fragen?

Dann sind wir als Atlassian Platinum Partner für Sie da. Tragen Sie jetzt alle noch offen gebliebenen Fragen und Wünsche zum Thema der neuen JIRA-Produktfamilie an uns heran. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen herauszufinden, wie Sie die Werkzeuge von Atlassian optimal nutzen können.

  • Hier finden Sie ausführlichere Informationen zu unseren Atlassian-Leistungen.
  • Sie haben Interesse an einer Demo von JIRA-Produkten, wollen mehr über das Thema erfahren oder ein individuelles Angebot erhalten? Wenden Sie sich dafür über das Kontaktformular an uns.