Atlassian hat die Veröffentlichung von Bitbucket Server in Version 5.8 bekannt gegeben. Atlassian hat viele Verbesserungen in die Suchfunktion von Bitbucket eingebaut, um die Suche über das Produkt hinweg zu optimieren. Mit Bitbucket 5.8 erhält eine nützliche, neue Funktionalität Einzug: die Global Commit Hash-Suche.

Globale Suche via Commit Hash

Commit hashes werden in Jira, Bitbucket und Bamboo zur Commit View von Bitbucket verlinkt. So lassen sich ganz einfach die Commit-Nachricht und der Diff für den eingereichten Code anzeigen. Wenn aber ein anderes Werkzeug lediglich den Commit Hash ausgibt, ist es umständlich zur passenden Commit View innerhalb von Bitbucket zu gelangen.

Dank der verbesserten Commit-Suche können Sie nun ganz einfach den Commit Hash in die Schnellsuchleiste einfügen und direkt in die passende Commit View springen. Dies spart enorm viel Zeit und erlaubt es Ihren Teams, den gesamten Kontext einer Änderung schneller zu erfassen.

Bitbucket Server und Data Center unterstützen IPv6

Wenn Sie auf Bitbucket Server 5.8 aktualisieren, werden Sie feststellen, dass IPv6 von nun an unterstützt wird. Einen wichtigen Punkt nennt Atlassian, den es im Rahmen einer Umstellung auf IPv6 zu beachten gilt: Es sollte auf Hostnamen, anstelle von IP-Adressen gesetzt werden.

So sollt eine IPv6-Adresse wie 2001:DB8::1 durch einen Hostnamen wie bitbucket.example.com ersetzt werden.

Jira Issues einfacher aus Pull Requests heraus erstellen

In Bitbucket Server 5.3 gab es die Möglichkeit, Vorgänge in Jira mit den Kommentaren in einem Pull Request zu verbinden.

In der ersten Variante dieser Funktion war es nicht möglich, wichtige Informationen wie Beschreibung, Art und Status abzurufen, ohne den Vorgangs-Dialog zu öffnen. In Bitbucket Server 5.8 werden diese Informationen nun direkt angezeigt.

Verbessertes Merging mittels Branch Dependencies

Es gibt gute Neuigkeiten: Die bisherige, oft wenig zufriedenstellende Lösung, beim Mergen von Pullrequests einen Branch nicht löschen zu können, so lange andere Pullrequests noch damit verbunden sind, ist nun Geschichte.

Atlassian hat einige Updates an Bitbucket Server vorgenommen, um die anderen Pullrequests auf den neuerstellten Branch umzulenken, bevor der Branch gelöscht wird, um sicher zu gehen, dass dieser nach dem Merge auch wirklich gelöscht wird.

Bisher wurde die Checkbox am Ende des Dialoges deaktiviert, wenn abhängige Pull Requests vorhanden waren. Die neue Lösung bietet die Möglichkeit, weiterhin über einen Dialog die betroffenen Pull Requests zuzugreifen.

Verbesserte Bitbucket Server Developer Documentation

Wie Sie vermutlich festgestellt haben, hat Atlassian der Developer Documentation einen neuen Anstrich verpasst. Sie präsentiert sich nun mit neuer, feinerer Struktur, verbesserter Informationsstruktur und besserer Anwendung.

Wenn Sie sich einen Überblick über die Veränderungen verschaffen möchten, werden Sie hier fündig: Beginner guide to Bitbucket Server plugin development.

Quelle & weitere Informationen: Atlassian Documentation: Bitbucket Server 5.8 Release Notes

Das interessiert Sie?

Dann sind wir als Atlassian Platinum Solution Partner Enterprise für Sie da.