Das Portfolio für Jira Team hat die Veröffentlichung von Portfolio für Jira 2.12 bekanntgegeben. Die neue Version beinhaltet:

  • Terminieren Sie Arbeit, für die noch kein Schätzung vorliegt mittels Target Dates
  • auf verwandte Vorgänge via JQL zugreifen
  • Mittels JQL alle Vorgänge in einem bestimmten Program sehen

Auf Grundlage von Nutzerfeedback hat Atlassian die Dokumentation ein wenig aufgebessert. Nun steht Ihnen eine detailliertere Version des Planungsverhaltens zur Verfügung, sowie Informationen zur Nutzung des Zeitplanes. Des Weiteren wird erläutert, wie Arbeitspakete für die noch keine Schätzung vorliegt am Besten eingeplant werden.

Custom Date Fields für ungeschätzte Arbeit

In dem vorangegangenen Release hat Atlassian “Custom Date Fields” als Beta Version für noch nicht geschätzte Arbeit vorgestellt. In dem aktuellen Release ist dieses Feature fester Bestandteil des Programms und kann als Voreinstellung gewählt werden.

Noch nicht geschätzte Arbeit mit in die Planung aufnehmen

Um noch nicht geschätzte Arbeitspakete einzuplanen, können Sie ab sofort target start und target end dates auswählen. Dies ist dann sinnvoll, wenn Sie eine Kombination aus angepassten Custom Date Fields verwenden wollen, wie z.B. target start und due date, wie in dem Beispiel unten aufgeführt.

Weitere Informationen finden sich im Artikel Scheduling unestimated items.

Rufen Sie Vorgänge auf, die mit einem Vorgang verknüpft sind

Zu den bisherigen ParentIssuesOf kommen nun in Portfolio für Jira 2.12 die ChildIssuesOf in JQL. Sie können nun schnell die verschiedenen Issues einer Hierarchie aufrufen oder ggf. Stories in einer der Hierarchie-Ebenen überspringen.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Probleme in einem Programm

Es gibt nun die Funktion IssuesInProgram in Jira — Sie benötigen nur die Unique ID des Programs und schon kann es los gehen:

Beta Features für die Planungsperformance

Atlassian hat die Anzahl der Beta Features erweitert, damit Sie mehr aus Ihrer Planung herausholen können.

Hierarchy Issue Loading: Mit dieser Einstellung werden größere Dokumente schneller geladen, wenn Sie Vorgänge auf der mehreren Hierachie-Ebenen verwalten.

Plan Permission Check: Mit dieser Einstellung können Sie Permission Checks allein für Ihre Projekte eingrenzen, ohne das die ganze Instanz beeinflusst wird.

Offene REST APIs

Ab sofort gibt es offene REST APIs als Beta-Feature in Portfolio for Jira. Die Hauptfunktion der REST-Calls ist, die Verfügbarkeit von Teams festzulegen und Team-Mitglieder nach Plans in Portfolio gruppiert aufzulisten. Im Laufe der Zeit werden mehr Funktionen hinzukommen.

Mit einem Klick auf die REST API Dokumentation bekommen Sie mehr Informationen zu dem Thema.

Quelle: Portfolio for Jira 2.12 Release Notes

Weitere Fragen?


Dann sind wir als Atlassian Platinum Solution Partner Enterprise für Sie da. Tragen Sie jetzt alle noch offen gebliebenen Fragen und Wünsche zum Thema der neuen JIRA-Produktfamilie an uns heran. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen herauszufinden, wie Sie die Werkzeuge von Atlassian optimal nutzen können.

  • Hier finden Sie ausführlichere Informationen zu unseren Atlassian-Leistungen.
  • Sie haben Interesse an einer Demo von JIRA-Produkten, wollen mehr über das Thema erfahren oder ein individuelles Angebot erhalten? Wenden Sie sich dafür über das Kontaktformular an uns.