Atlassian hat die beliebte Enterprise Git Hosting Plattform Bitbucket Server in Version 5.10 veröffentlicht.

Kommt es Ihnen auch des Öfteren so vor, dass der Quelltext, an dem Sie arbeiten, sich von einer auf die nächste Sekunde verändert? Kaum haben Sie auf die neuste Version aktualisiert, kommt eine neuere, stabilere Version. Wenn dies dann auch noch im eigenen Unternehmen passiert, ist das doppelt ärgerlich. Auch wenn es im täglichen Meeting besprochen wird, sind die Auswirkungen doch nicht immer abzuschätzen.

Ab sofort ist es möglich, Repositories zu beobachten. Sobald sich etwas ändert oder es etwas Neues gibt, wie etwa Commits oder Pull Requests, werden Sie darüber per Email informiert. Zusätzlich zu ein paar neuen Extras hat die Benutzeroberfläche auch ein frischeres Aussehen erhalten.

Repositories überwachen: Bleiben Sie auf dem neusten Stand

Immer auf dem aktuellsten Stand sein und einen Überblick über die verschiedenen Repositories zu behalten, kann auch für die erfahrensten Entwickler eine Herausforderung sein. Wer kennt das nicht, monolithische Anwendungen werden oft mit Hunderten von Pull Requests überhäuft, und ein Team auf der anderen Seite der Erde nimmt eine Änderung an einer Abhängigkeit vor, auf die Sie beide Zugriff haben und Sie verstehen nicht mehr, was sich wann genau geändert hat.

Es gibt gute Neuigkeiten. Mit Bitbucket Server 5.10 und dessen Repository Überwachen-Funktion lassen sich Repositories auf Änderungen überwachen. Sobald sich etwas an einem Repository ändert, an dem Sie interessiert sind, werden Sie per Email benachrichtigt. Die meisten Entwickler sind bereits mit diesem Feature vertraut, allerdings haben Sie jetzt mehr Kontrolle über die Benachrichtigungen.

Die Überwachungs-Emails von Bitbucket Server können so eingestellt werden, dass Sie nur Emails bekommen, wenn Änderungen am Standardzweig vorgenommen werden. Alternativ können Sie sich auch Änderungen an allen Zweigen anzeigen lassen, so wie auch jede Pull Request-Aktivität. Je nach Bedarf erhalten Sie die Emails gebündelt oder sofort. Die gebündelte Variante hält Ihr E-Mailfach überschaubar, da diese nur zu bestimmten Zeitpunkten bei Ihnen eintreffen. Bei den sofortigen Benachrichtigungen werden Sie über jede Änderung sofort informiert.

Ein neues Aussehen für Bitbucket Server

Ab sofort kommen Bitbucket Server und Data Center mit neuem, frischerem Aussehen daher, welches Ihnen wahrscheinlich in Jira Software Server oder Confluence Server schon aufgefallen ist. Der Arbeitsfluss bleibt auch mit dem neuen Benutzerinterface gleich. Das neue Design basiert auf der neuen Design-Sprache von Atlassian und umfasst neue Farben, Zeichen und Symbole.

Atlassian setzt in der Entwicklung auf eigene Werkzeuge (eat your own dogfood). Deshalb ist es wichtig, dass diese zur vollen Zufriedenheit der Entwickler funktionieren. Atlassians Entwickler schätzen sehr, wie intuitiv in Bitbucket Server 5.10 Updates rund um Repositories angezeigt werden und wünschen sich, dass auch andere Teams davon profitieren.

Neue Features für Webhooks

Da die Nachfrage sehr hoch war, gibt es zwei neue Features für Webhooks:

  • Änderungen an Pull Requests
  • Aktualisierung eines Reviewers für einen Pull Request

Der Webhook für eine Pull Request-Änderung wird ausgelöst, wenn ein Titel oder eine Beschreibung eines Zielzweigs in einem Pull Request geändert bzw. gespeichert wird.

Die Reviewers-Aktualisierung wird ausgelöst, wenn ein Überprüfer zu einem Pull Request hinzugefügt oder entfernt wird.

Neuerungen für Bitbucket Data Center

Für diejenigen, die gern einmal hinter die Kulissen bei Atlassian schauen würden, gibt es gute Neuigkeiten. Ab sofort gibt es eine neue Artikel-Reihe, die zeigt, welche Strategien Atlassian für die eigenen Data Center-Instanzen einsetzt.

Quellen und Links: Atlassian Confluence: Bitbucket Server 5.10 Release Notes

Das interessiert Sie?

Dann sind wir als Atlassian Platinum Solution Partner Enterprise für Sie da.