Atlassian hat die Identity & Access Management-Lösung Crowd in Version 3.2 verfügbar gemacht.

Sind Sie auch öfters damit beschäftigt, herauszufinden welche Änderungen an Benutzeraccounts in Ihrem System vorgenommen wurden und wer diese vorgenommen hat? Vielleicht sind Sie Inhaber eines Unternehmens mit mehreren Administratoren oder die IT Teams teilen sich die Verantwortung für die Benutzeraccounts. Vielleicht haben Sie eine automatische Synchronisation eingerichtet, welche ab und zu ungeplante Änderungen vornimmt. Ein Benutzeraccount wurde gelöscht oder umbenannt oder eine Gruppenmitgliedschaft wurde gekündigt und so weiter.

Sobald Ihr IT Team eine fehlerhafte Änderung an einem Benutzeraccount entdeckt, muss gleichzeitig festgestellt werden, wie und warum dies passiert ist. Dies kostet häufig viel Zeit, allerdings ist das Festhalten dieser Änderungen wichtig, um Sicherheitsvorschriften und Compliance-Vorgaben einzuhalten. Mit Crowd 3.2 wird dies einfacher.

Zusätzlich zu den bereits vorhandenen Methoden der Änderungserfassung an den Crowd System Einstellungen oder Anwendungen und Menüverzeichnissen, versorgt Crowd 3.2 Administratoren mit einer besseren Einsicht in die Änderungen an Gruppen und Nutzern.

Verbesserter Audit Log: Transparenz in Crowd 3.2

Crowd Server und Data Center 3.2 bietet mehr Transparenz, wenn es um die Änderungen an Benutzerkonten und Gruppen geht. Ab sofort können Sie diese Informationen direkt mit den vorgefertigten Suchfiltern und ein paar Klicks über das Crowd Benutzer-Interface einsehen.

Zum Beispiel können Sie ab sofort sehen, um welche Art Änderung es sich handelt. Eine geplante Synchronisation, ein Import oder eine manuelle Änderung durch einen anderen Administrator. Zusätzlich können Nutzer einsehen, wann die Änderung vorgenommen wurde. Wenn ein Benutzer zu einer Gruppe hinzugefügt wird, können Kunden anhand der Filter feststellen, wann und wie sie hinzugefügt wurden.

Unterstützung für Azure Deutschland

Die Integration für Azure AD in Crowd unterstützt nun Azure Deutschland, sowie weitere Regionen mit angepasster Microsoft Graph API URL. Während Sie ein Azure Active Directory einrichten, können Sie von nun an die Region auswählen oder Custom auswählen, um eigene API URLs anzugeben.

Quelle & weitere Informationen: Atlassian Documentation: Crowd 3.2 release notes

Weitere Fragen?

OIO Braintime ist Atlassian Platinum Solution Partner (Enterprise) und hat das langjährige Knowhow, um gerade auch große Unternehmen in allen Facetten des Einsatzes von Atlassian-Tools zu unterstützen. Wir beraten und unterstützen Sie zusätzlich bei folgenden Anforderungen:

  • Auswahlberatung und Einführungsstrategie
  • Rollendefinition, Aus- und Weiterbildungs-Beratung sowie Schulung und Coaching in der Nutzung mit vielen Usern
  • Integration Ihrer Systeme mit Ihrem System-Umfeld
  • Beratung in Fragen des Lizenzmanagements und lokaler Ansprechpartner rund um alle ALLE Atlassian Produkte
  • Enterprise Betriebskonzepte wie Konsolidierung von Systemen sowie Skalierung und Ausfallsicherheit und Performance- Tuning Ihrer Atlassian Systeme

Können wir Ihnen helfen? Dann kontaktieren Sie uns noch heute.