Atlassian hat die Service Desk- und Verwaltungssoftware Jira Service Desk in Version 3.13 veröffentlicht. Highlights sind die veröffentlichten Best Practice-Guides, bessere Audit Logs und Bug Fixes.

Best Practice-Material von Atlassian

Falls Sie und Ihr Team Jira Service Desk verwenden, gibt es jetzt von Atlassian neuen Input. Die Australier haben einige ‘Best Practice’ Guides entwickelt. Diese sollen beim Feintuning Ihres Service Desks helfen und das Zusammenspiel von Kunden und Entwicklern verbessern.

Worum geht es? Die Inhalte

  • Bereit für richtigen Kundenservice
  • Sammeln von Bug-Reports von Kunden
  • Die von Jira Service Desk mitgelieferten Bug Report-Workflows anpassen
  • Die Zusammenarbeit mit anderen Jira Teams bei Vorgängen im Jira Service Desk
  • Andere Jira Teams in Jira Service Desk Vorgänge miteinbeziehen

Die Guides sind im offiziellen Atlassian Wiki aufzufinden.

Kleine Anpassung, große Auswirkungen: Atlassian hat den gängigsten Bug behoben

Jira Service Desk macht es Agenten möglich, durch Erstellen eines speziellen „Custom Fields“, Ticket Anfragen mit allen Personen eines Unternehmens zu teilen. Dies hat allerdings unter den Service Desk-Agents für Verwunderung gesorgt, da das “Organizations”-Feld nicht erscheint, obwohl es laut Jira erscheinen sollte.

Atlassian hat dieses Problem behoben. Es ist nun möglich, das „Organizations“-Feld mit einem Klick zu einem Vorgang hinzuzufügen.

Besserer Audit Log

Sobald sich das Ende eines Geschäftsjahres nähert, spielen Audits eine große Rolle. Ab sofort können Sie bei neuen Vorgangstypen einsehen, wer diese erstellt hat und wer die „Allow unassigned issues“-Grundeinstellungen aktiviert oder deaktiviert hat.

Richtige Vorbereitung für das Archivieren von Projekten

Atlassian kennt die Problematik, dass mit vielen Teams eine Menge an Projekten anfällt. Dies kann dazu führen, dass die Jira-Instanz unordentlich wirkt und die Suche verlangsamt abläuft. Das Archivieren von Projekten kann Abhilfe schaffen.

Jira Software und Core sind bereits mit dieser Funktion ausgestattet und in naher Zukunft wird diese auch für Jira Service zur Verfügung stehen. Atlassian ist derzeit noch mit der Feineinstellung der Funktion beschäftigt, um das Arbeiten damit so angenehm wie möglich für alle Kunden zu machen.

Quelle: Atlassian Confluence – Jira Service Desk Release Notes

Weitere Fragen?

Dann sind wir als Atlassian Platinum Solution Partner Enterprise für Sie da. Tragen Sie jetzt alle noch offen gebliebenen Fragen und Wünsche zum Thema der neuen JIRA-Produktfamilie an uns heran. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen herauszufinden, wie Sie die Werkzeuge von Atlassian optimal nutzen können.

  • Hier finden Sie ausführlichere Informationen zu unseren Atlassian-Leistungen.
  • Sie haben Interesse an einer Demo von JIRA-Produkten, wollen mehr über das Thema erfahren oder ein individuelles Angebot erhalten? Wenden Sie sich dafür über das Kontaktformular an uns.