Wie viel Zeit verbringen Sie oder Ihre LDAP-Administratoren damit, Anfragen rund um das Hinzufügen oder Entfernen von Nutzern zu Gruppen zu bearbeiten? Fühlt es sich nach einem Engpass an und Nutzer warten unnötig lange auf Freigaben? Wie wäre es, diese administrativen Aufgaben einfach an ausgewählte Group-Owner zu delegieren, die ihre eigenen Teams selbst verwalten. Neben der Zeitersparnis müssen Ihre Teams nicht länger darauf warten, dass Änderungen an Gruppen von „ganz oben“ vollzogen werden. Ist Ihr hauptverantwortlicher Administrator beispielsweise in einer ganz anderen Zeitzone, Ihre Teams aber über viele verschiedene Zeitzonen verteilt, müssen Nutzer teilweise einen ganzen Tag oder länger auf Änderungen an Gruppen warten, egal wie schnell Sie reagieren.

Mit Atlassian Crowd Data Center 3.3 ist es möglich, Administratoren auf Gruppenebene festzulegen und somit die Aufgabe der Gruppenverwaltung zu delegieren und Zeit für die globalen Administratoren für die wirklich wichtigen Aufgaben freizuschaufeln. Mit nur ein paar Klicks sind Sie dazu in der Lage, einzelne Nutzer oder eine bereits vorhandene Gruppe als Group Level Administrator festzulegen. Diese können dann direkt Nutzer zu Gruppen hinzufügen oder entfernen, wie unten gezeigt:

Keine Sorge: Als Administrator wahren Sie stets die Kontrolle und Übersicht über die Aktionen dieser neuen Gruppenadministratoren. Deren Rechte sind soweit eingeschränkt, dass diese lediglich Mitglieder zu den Gruppen hinzufügen oder entfernen können, zu welchen sie selbst gehören. Somit wird Gruppenadministratoren nicht mehr Kontrolle (oder Sichtbarkeit) gegeben, als Sie zulassen.

Der verbesserte Audit Log in Crowd ermöglicht ein ausführliches Nachverfolgen aller Änderungen und wer diese wann durchgeführt hat. Somit müssen Sie keine endlosen Datenbank-Queries ausführen, um herauszufinden, welche Details hinter einer Änderung stecken.

Email-Benachrichtigungen über abgelaufene Passwörter

Mit Atlassian Crowd Version 3.3 werden E-Mails mit Benachrichtigungen zu abgelaufenen Passwörtern verschickt. Wenn interne Verzeichnisse konfiguriert werden, können Sie Erinnerungszeiträume festlegen und somit konfigurieren, wie viele Tage vor Ablauf des Passworts eine E-Mail verschickt wird.

Mehrere E-Mail-Adressen für Server-Alerts festlegen

Von nun an ist es möglich, in Crowd mehrere E-Mail-Adressen für Alarme für Server-Ereignisse festzulegen. So kann im Falle eines Server Alerts eine Benachrichtigung an mehrere Empfänger verschickt werden.

Quelle & weitere Informationen: Atlassian Documentation: Crowd 3.3 release notes

Weitere Fragen?

OIO Braintime ist Atlassian Platinum Solution Partner (Enterprise) und hat das langjährige Knowhow, um gerade auch große Unternehmen in allen Facetten des Einsatzes von Atlassian-Tools zu unterstützen. Wir beraten und unterstützen Sie zusätzlich bei folgenden Anforderungen:

  • Auswahlberatung und Einführungsstrategie
  • Rollendefinition, Aus- und Weiterbildungs-Beratung sowie Schulung und Coaching in der Nutzung mit vielen Usern
  • Integration Ihrer Systeme mit Ihrem System-Umfeld
  • Beratung in Fragen des Lizenzmanagements und lokaler Ansprechpartner rund um alle ALLE Atlassian Produkte
  • Enterprise Betriebskonzepte wie Konsolidierung von Systemen sowie Skalierung und Ausfallsicherheit und Performance- Tuning Ihrer Atlassian Systeme

Können wir Ihnen helfen? Dann kontaktieren Sie uns noch heute.