Atlassian hat die Service Desk- und Verwaltungssoftware Jira Service Desk in Version 4.4 veröffentlicht. Mit dem neuen Update erwarten Sie viele neue Funktionen, darunter der überarbeitete SLA-Kalender.

Intuitiver SLA Kalender

Um den Arbeitszeiten Ihres Teams gerecht zu werden, lassen sich die Kalender mit SLAs verlinken, damit die Abwesenheit jedes Teammitglieds registriert wird.

Ein neues Zuhause für Ihre Kalender

Falls Sie häufiger schon die Kalender Ihrer Teams aktualisiert haben, fanden Sie diesen Prozess wahrscheinlich ineffizient. Da es jetzt eine eigene Seite für Kalender gibt, können Sie leichter nachvollziehen, welche Kalender schon erstellt wurden und wie diese genutzt werden, oder Sie können neue Kalender erstellen, falls nötig.

Jede Minute zählt

Da nicht alle Teams von 9 bis 5, Montag bis Freitag arbeiten, gibt es nun eine schnelle Möglichkeit, die tatsächliche Arbeitszeit nachzuvollziehen. Pausenzeiten lassen sich ausblenden und zusätzliche Arbeitszeit hinzufügen. Sie können sich die insgesamt erfasste Zeit und ob es irgendwelche Überlappungen gibt anzeigen lassen.

Feiertage flexibler planen

Urlaube zu importieren, ist jetzt spielend leicht. Mittels ICS-Datei lassen sich alle lokalen und nationalen Feiertage der nächsten 5 bis 10 Jahre importieren. Sie müssen lediglich darauf achten, dass die ICS-Datei auf UTC/GMT+1 bzw. +2 eingestellt ist.

Nicht nur das Importieren ist leichter geworden. Das neue Design lässt Sie leichter erkennen, welche Feiertage sich wiederholen, oder Sie können sich einen Überblick über vergangene und zukünftige Feiertage verschaffen. So wissen Sie immer, wer wie aus Ihrem Team verfügbar ist.

Vorgänge archivieren in Jira Service Desk Data Center

In Jira Software Data Center 8.1 hat Atlassian bekannt gegeben, dass sich individuelle Vorgänge archivieren und wiederherstellen lassen. Des Weiteren lässt sich die Liste archivierter Vorgänge exportieren oder bis zu 1000 Vorgängen auf einmal archivieren. Jira Service Desk 4.1 hat diese Funktionen in den Grundeinstellungen übernommen.

Jira Service Desk Data Center 4.4 hat sich mehr auf die Unterstützung des Archivierens fokussiert, um diesen Prozess für den Hilfesuchenden zu erleichtern. Wenn sich ein Nutzer einen Link anschaut, der zu einem archivierten Vorgang führt, dann wird automatisch der Status angezeigt und gefragt, ob eine Wiederherstellung gewünscht ist.

Es ist möglich, einen Vorgang auf einen automatisierten Befehl hin zu archivieren. Wenn ein Vorgang z. B. den Status „Fertig“ erhält, wird er automatisch archiviert.

Email-Benachrichtigungen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt

Damit Sie nicht mit Benachrichtigungen überhäuft werden, wurden in Jira 8.0 zeitlich beieinander liegende Ereignisse in den Benachrichtigungs-Emails zusammengefasst.

Wichtiger Hinweis: Zusammengefasste Benachrichtigungen werden einige Veränderungen für Nutzer, die das Aussehen der Benachrichtigungen angepasst haben, mit sich bringen. In den Upgrade Notes finden Sie hierzu wichtige Informationen.

Filter im Multi User Picker Custom Field

Auf Verlangen von Nutzern wurden die Multi User Picker Custom Field-Felder dahingehend verändert, dass nur spezielle Nutzer darin vorkommen. Damit soll verhindert werden, dass Tippfehler dazu führen, dass falsche Nutzer Benachrichtigungen erhalten. Dieser Schritt soll zur Sicherheit im Umgang mit Vorgängen beitragen.

Externe Links öffnen sich in einem neuen Tab

Natürlich ist es nicht wünschenswert, dass Sie auf jeden externen Link klicken müssen, damit dieser sich in einem neuen Fenster in Ihrem Browser öffnet. Deshalb ist diese Funktion ab sofort in den Grundeinstellungen gespeichert. Wenn Sie jedoch ein direktes Öffnen des Links in Ihrem aktuellen Tab wünschen, können Sie dies in Ihren Einstellungen unter User > Profile > Preferences > External links anpassen.

Filter für das Durchsuchen von archivierten Vorgängen

Wenn Sie die Liste der archivierten Vorgänge öffnen (Issues > Archived issues) können Sie mittels ausgewählter Filter die gewünschten Vorgänge finden. Die ausgewählten Vorgänge können leicht von der Archived Issue-Seite exportiert werden.

Um alle archivierten Vorgänge zu durchsuchen, benötigen Sie die Browse Archive Global Permission. Mit der Browse Project Archive Permission können Sie projektspezifische Vorgänge suchen.

Zusätzlich können Sie archivierte Vorgänge leicht als CSV-Datei exportieren.

Barrierefreiheit von Jira verbessert

Die Barrierefreiheit von Jira und die Handhabung wurde speziell auf die Bedürfnisse von motorisch und visuell eingeschränkten Menschen abgestimmt. Es wurde der Farbkontrast in Schaltflächen und Nachrichten angepasst und die Benutzeroberfläche entsprechend gekennzeichnet, damit Screen Reader mittels Label-Erkennung die Informationen an den Leser weitergeben können. Kommentare lassen sich mittels Shortcuts verfassen. Zusätzlich zu dem Upgrade auf AUI Version 8.4 hat Atlassian die Lesbarkeit der Formularfelder verbessert und die Farben der unten gezeigten Felder (Lozenges) verändert.

Quellen & Links

Quelle: Atlassian Confluence: Jira Release Notes

Weitere Fragen?

Dann sind wir als Atlassian Platinum Solution Partner Enterprise für Sie da. Tragen Sie jetzt alle noch offen gebliebenen Fragen und Wünsche zum Thema der neuen JIRA-Produktfamilie an uns heran. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen herauszufinden, wie Sie die Werkzeuge von Atlassian optimal nutzen können.

  • Hier finden Sie ausführlichere Informationen zu unseren Atlassian-Leistungen.
  • Sie haben Interesse an einer Demo von JIRA-Produkten, wollen mehr über das Thema erfahren oder ein individuelles Angebot erhalten? Wenden Sie sich dafür über das Kontaktformular an uns.