Portfolio for Jira hilft dabei, verschiedene Prozesse in Jira Software zu visualisieren, zukünftige Aufgaben zu planen und deren Fortschritt zu verfolgen und alle Teilhaber auf dem gleichen Informationsstand zu halten. Mit Fokus auf die immer größer werdende Anzahl an Nutzern und die Zukunft von agilem Arbeiten hat Atlassian die besten Eigenschaften von Portfolio für Jira genommen und sie nochmals verbessert.

Seit dem letzten Portfolio for Jira Server and Data Center Platform Release wurden einige wichtige Elemente von Portfolio grundlegend überarbeitet. Die Handhabung ist nun leichter und transparenter für alle Nutzer und deutlich intuitiver. Unterschiedliche Planungsstile und Prozesse lassen sich nun besser vereinen, sodass dieses Upgrade Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihre Zukunft besser zu planen. Hier ein Überblick über die wichtigsten Änderungen.

Alle Änderungen in Portfolio 3.0 im Überblick

Bei Portfolio 3.0 hat Atlassian das Augenmerk vor allem auf einen verbesserten Planungsablauf und neue Sharing und Reporting Strategien gelegt. Seit dem Start von Version 3.0 im April 2019 gab es immer wieder Verbesserungen, die gemeinsam mit den mehr als 18 (!) Aktualisierungen von Portfolio 3.0 an den Start gingen.

1) Benutzerdefinierte Felder

Benutzerdefinierte Felder beinhalten alle Daten, die Sie für Ihre Roadmap benötigen und helfen beim Planen und Verfolgen Ihrer Projekte. Nach dem Start von 3.0 hat Atlassian – aufgrund der hohen Nachfrage – Support für Priority und Parent-Felder eingeführt.

Ein weiteres, neues benutzerdefiniertes Feld bietet einen anderen Blickwinkel auf den Fortschritt. Das „Progress”-Feld zeigt den Verlauf von fertiggestellten Projekten an. Dies geschieht anhand von geschätzten Daten, die durch Auswertung ähnlicher Vorgänge gewonnen wurde (Tage, Stunden oder Story Points).

Beim Zugrundelegen einer zeitbedingten Schätzung wird Fortschritt anhand von abgeschlossenen und teilweise abgeschlossenen Vorgängen dargestellt, indem die Zeit mit dem geschätzten Arbeitsaufwand abgeglichen wird.

Nutzern stehen ab sofort fünf neue benutzerdefinierte Felder zur Verfügung, die es möglich machen, relevante Informationen direkt von Ihrer Jira Plattform aus darzustellen. Zu den unterstützten benutzerdefinierten Feldern gehören Checkbox, Radio Button, User Picker (single user), URL (read-only) und Label.

2) Bulk Actions

Zum Startzeitpunkt von Portfolio 3.0 waren Bulk Actions noch in weiter Ferne. Mittlerweile gibt es fünf verschiedene Aktionen, die es möglich machen, viele Anfragen effizient in kürzester Zeit abzuarbeiten. Auf diese Weise ist es ein Kinderspiel, Vorgänge zu entfernen oder neu anzuordnen.

Bulk Actions ermöglichen den Mitarbeitern, die für die Planung zuständig sind, ein deutlich effizienteres Arbeiten, da auf Änderungen schnell reagiert werden kann. Benutzerdefinierte Felder die nun im Bulk bearbeitet werden können sind: Target start, Target end, Bearbeiter, Sprint sowie Issue rank.

3) Filter

Filter ermöglichen es Ihnen, spezifische Vorgänge zwecks Analyse o. ä. herauszufiltern. Dies macht ein präzises Arbeiten möglich, da sie zielgenau nach gewünschten Daten suchen und diese für Ihre Planung einsetzen können.

Seit dem Start von Portfolio 3.0 gibt es für die jeweiligen Filteroptionen Unterstützung. Dazu zählen alle Jira Standard Filter, Sprints, Vorgangsquellen und Vorgangstypen.

4) Anzeige-Optionen

Optionen zur Anpassung der Anzeige (View Settings) unterstützen die Farbgebung, Gruppierung und die generelle Darstellung bestimmter Informationen in Ihrem Plan. Dies schafft eine weitere Dimension für Ihre Daten während Sie Ihren Fortschritt im Blick behalten und Ihre Pläne mit anderen teilen.

Die Funktionen der “View Settings“ wurde durch die Möglichkeit, Sprints in der Timeline zusammenzufassen und durch zusätzliche Sortierungsmöglichkeiten erweitert (Datum, Status, Sprint, Priorität und Aufwandsschätzung). Außerdem lassen diese sich seit dem Plattform-Release nach Label, Release und Sprint gruppieren.

6) Portfolio for Jira Plan Confluence-Makro

Um noch mehr Möglichkeiten zu schaffen, Portfolio Pläne mit Kollegen zu teilen, gibt es seit der Version 3.12 die Möglichkeit, einen Plan aus “Portfolio for Jira” via Confluence-Makro einzubinden. Das Makro ermöglicht es Nutzern, ein leichtgewichtiges Portfolio direkt in Confluence Seiten einzubetten. Dadurch bleibt jeder Mitarbeiter trotz Weiterentwicklung von Plänen auf dem neusten Stand.

Hinweis:

Das “Portfolio for Jira Plan”-Confluence Makro ist ab sofort als App im Atlassian Marketplace verfügbar und bildet damit den Grundstein für ein vollständig eingebettetes Makro in zukünftigen Versionen von Confluence Server und Data Center.

Weitere wichtige Verbesserungen

Auch die kleinen Dinge, die das Arbeiten mit Portfolio leichter machen, verdienen Beachtung:

Sticky Sprint Header: Als die Software noch in den Kinderschuhen steckte, hat man beim Scrollen über Pläne, die nach Sprint oder Teams sortiert waren, leicht den Überblick verloren. Ab sofort sind die sogenannten Sprint Header anhaftend, unabhängig davon, wo sie sich auf der Seite befinden.

Spalten neu anordnen: Atlassian hat frühzeitig festgestellt, dass die Darstellung der Field Columns in Plänen verbessert werden muss. Die Drag and Drop Option ermöglicht das Sortieren der Columns nach Ihren Bedürfnissen.

Konfigurierbare Datumsfelder: Nach dem Start von Portfolio 3.0 waren Pläne auf die Target Start und Target End Date-Funktion angewiesen, da sich Elemente auf der Roadmap nur so darstellen ließen. Um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Teams gerecht zu werden, ist es jetzt möglich, ein benutzerdefiniertes Datum für die Planung festzulegen.

Weitere Fragen?

Dann sind wir als Atlassian Platinum Solution Partner Enterprise für Sie da. Tragen Sie jetzt alle noch offen gebliebenen Fragen und Wünsche zum Thema der neuen JIRA-Produktfamilie an uns heran. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen herauszufinden, wie Sie die Werkzeuge von Atlassian optimal nutzen können.
  • Hier finden Sie ausführlichere Informationen zu unseren Atlassian-Leistungen.
  • Sie haben Interesse an einer Demo von JIRA-Produkten, wollen mehr über das Thema erfahren oder ein individuelles Angebot erhalten? Wenden Sie sich dafür über das Kontaktformular an uns.